Caritaszentrum St. Lukas

(abgeschlossenes Projekt)

Tschernobyl liegt in der Ukraine, an der Grenze zu Weißrussland. Aber Radioaktivität kennt keine Grenzen, fast ein Drittel des Staatsgebiets in Weißrussland wurde durch die Nuklearkatastrophe verstrahlt.

Die Kinderkrebsklinik Borowljany liegt 20 km nördlich der Hauptstadt Minsk. Hier liegt auch das Caritas-Zentrum St. Lukas. In St. Lukas können die kleinen Patienten während ihrer Behandlung in der Spezialklinik kostenlos wohnen und essen. Natürlich auch ihre Eltern oder Mütter, falls sie die Kinder begleiten oder besuchen. Das Zentrum bietet Platz für 20 Kinder und eine Begleitperson.

Die Therapien dauern oft Monate, es wird versucht den Kindern den Aufenthalt trotz ihrer schweren Krankheit möglichst kurzweilig und fröhlich zu gestalten. Es wird gespielt, gebastelt und musiziert. Für die Mütter werden Treffen organisiert, um sich auszutauschen.
01.10.2014