Workshops für Toleranz

(abgeschlossenes Projekt)

Sie sollen helfen, dass Zusammenleben der Volksgruppen im ehemaligen Jugoslawien zu verbessern.

Die Wunden, die die Jugoslawien-Kriege aufgerissen haben, sind noch nicht verheilt. Um die Toleranz unter den Volksgruppen im ehemaligen Jugoslawien zu erhöhen, veranstaltet die Caritas Workshops für Jugendliche. In diesen Workshops können sich die Jugendlichen in freier Atmosphäre besser kennenlernen und Vorurteile abbauen.

Darüber hinaus spielt in diesen Workshops die Suchtprävention eine wichtige Rolle. Kinder, die im Krieg aufwuchsen, sind besonders gefährdet, in den Drogenkonsum abzugleiten.

Der interreligiöse und interkulturelle Dialog, der sich oft als sehr heikel und delikat erweist, wird durch die Zusammenarbeit von Organisationen der katholischen und der serbisch-orthodoxen Kirche gefördert.
 
01.10.2014