Schutz und Ausbildung für Frauen und Kinder in Mutare, Simbabwe

(abgeschlossenes Projekt)

Das Projekt "Women in Need" wurde 2002 seitens der Diözese in Mutare und Sr. Lydia Pardeller FSMA (Franciscan Sisters of St. Mary of the Angels, ein Frauenorden) gestartet.

Besonders Frauen und Kinder haben unter Armut und Hunger zu leiden. AIDS und kriegerische Auseinandersetzungen lassen traditionelle Familienstrukturen zusammenbrechen. Umso schwieriger ist es für Frauen, den Lebensunterhalt für sich und ihre Kinder zu erwirtschaften. Noch viel schwieriger ist es, ein Auskommen zu finden, dass den Kindern eine Schulbildung ermöglicht.

"Women in Need" hilft Witwen, HIV–infizierten sowie alleinerziehenden Frauen mit ihren Kindern, weiblichen Aidswaisen und Mädchen, die der Gefahr der sexuellen Ausbeutung ausgesetzt sind. Bildung und Unterstützung sollen für sie eine bessere Zukunft garantieren. Für die Kleinsten gibt es einen Kindergarten. Den älteren Mädchen werden der Schulbesuch und die Schuluniform finanziert.
01.10.2014