Vorschulklassen für Romakinder

(abgeschlossenes Projekt)

Die Kinder erlernen die Unterrichtssprache Serbisch, damit sie später in der Schule mitkommen.

Viele Roma-Kinder in Südserbien brechen die Schule ab, weil sie kein Serbisch können. Um die Spirale der Armut zu durchbrechen, betreibt die Caritas Belgrad Vorschulklassen für die Kinder, in denen sie die Unterrichtssprache lernen.

In Aleksinac und im benachbarten Zitkovac, wo viele verarmte Roma-Familien leben, werden täglich 30 Kinder von Romanes-sprachigen Lehrern in Serbisch unterrichtet. Die meisten der Kinder sind im Vorschulalter, doch es kommen auch Kinder, die bereits in die Schule gehen. Während des Unterrichts bekommen die Kinder eine Jause. Schulsachen wie Hefte und Stifte werden von der Caritas zur Verfügung gestellt.

 
01.10.2014