Sozialzentrum in Drohobytsch

(abgeschlossenes Projekt)

Drohobytsch ist eine 80.000-Einwohner-Stadt in der Westukraine, südlich von Lemberg.

Drohobytsch ist eine 80.000-Einwohner-Stadt in der Westukraine, südlich von Lemberg. Die Caritas Wien unterstützt dort ein Sozialzentrum. Die Angebote des Sozialzentrum Drohobytsch sind vielfältig: Sie reichen von einer medizinischen Basisversorgung über Sozial- und Rechtsberatung für Bedürftige bis hin zu einer kostenlosen Waschküche. Für Kinder, die an Zerebralparese leiden, gibt es kostenlose Heilmassagen. Die sind für die Entwicklung dieser Kinder sehr wichtig: Die Wirbelsäule wird beweglicher und Muskellähmungen kann entgegengewirkt werden.

In der angeschlossenen Armenküche werden täglich zwischen 20 und 25 Mittagessen an Bedürftige ausgegeben, besonders notleidende Familien erhalten regelmäßig Lebensmittelpakete. 17 Kinder aus sozial schwachen Familien erhalten neben einer täglichen warmen Mahlzeit Hilfe bei den Hausaufgaben sowie Freizeitbetreuung.

Ein weiterer Schwerpunkt sind die mobilen Dienste: Da viele Menschen mit Behinderungen und ältere Menschen ihr Zuhause nicht mehr verlassen können, werden rund 60 Pflegebedürftige von ausgebildeten Mitarbeitern zu Hause betreut.
01.10.2014