Multiple Sklerose Betreuung

Caritas Socialis ist auf die Behandlung von MS-PatientInnen spezialisiert.

Rund 12.500 Menschen in Österreich sind an Multipler Sklerose (MS) erkrankt, zwei Drittel der Patienten sind weiblich. Die Diagnose erfolgt meist zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr. Was die Autoimmunerkrankung auslöst, ist noch immer nicht geklärt.

Multiple Sklerose ist nicht heilbar, jedoch kann der Verlauf durch verschiedene Maßnahmen oft günstig beeinflusst werden.

Viele PatientInnen können lange ein ganz normales Leben führen. Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, leidet seit zwei Jahrzehnten an Multipler Sklerose. Abgesehen von Bewegungseinschränkungen behindere die Erkrankung sie "in keiner Weise", erklärte Dreyer.

Caritas Socialis ist auf die Betreuung an Multipler Sklerose Erkrankter spezialisiert. Das MS Tageszentrum und die neurologische Langzeitstation sind beide Teile des CS Pflege- und Sozialzentrum Rennweg.
09.06.2017