Unterstützung für das Kinderheim El Huambrillo

Das Kinderheim liegt in der Stadt Iquitos im Amazonastiefland von Peru. Im Norden Perus ist die Caritas seit 1994 mit diversen Projekten aktiv.

2002 gründete die Caritas ein Kinderheim für sozial verwahrloste und misshandelte Kinder. Die Eltern, oftmals Alleinerzieherinnen, können sich einen Schulbesuch der Kinder nicht leisten, oftmals reicht es kaum für die Lebensmittel.

Im Kinderheim El Huambrillo werden um die 70 Kinder im Alter zwischen drei und 18 Jahren betreut. Sie finden nicht nur ein neues Zuhause und Geborgenheit, sondern erhalten zudem eine Ausbildung, die es ihnen ermöglichen soll, später auf eigenen Beinen zu stehen.

Vormittags von 7.30 bis 12 Uhr ist Schulunterricht, nachmittags finden diverse Kurse und Aktivitäten statt. Schul- und Fachausbildung soll den Kindern einen Weg aus der Armut ermöglichen; ein Ziel, das durch die Unterstützung von PatInnen ("Patenschaft für Kinder", EUR 15,- monatlich) verwirklicht werden kann. Weitere Patenschaft-Projekte der Caritas finden Sie hier.
Autor:
Bernhard Kral
21.07.2016