Kinderdorf in Charkiw

Sozialwaisen erhalten in den drei Caritas-Häusern in Charkiw eine neue Zukunfts-Perspektive.

In Charkiw, der zweitgrößten Stadt der Ukraine, führt die Caritas das Kinderdorf "Otradnoje". In drei Häusern leben rund 30 Kinder, die von Pflegeeltern und Pädagoginnen umsorgt werden.

Die Kinder, zwischen drei und achtzehn Jahren alt, werden vom Jugendamt zugewiesen. Die meisten sind Sozialwaisen, das heißt, sie kommen aus zerrütteten Familien, viele leiden aufgrund ihrer Vergangenheit an Traumata.

Neben den Familienhäusern gibt es auch eine Tischler- und eine Keramikwerkstatt, in der benachteiligte Jugendliche ausgebildet werden. Die Jüngeren erhalten Hilfe bei den Hausübungen.

Spendenhinweis

Dieses Caritas-Projekt läuft unter dem allgemeinen Verwendungszweck "Ukraine", mit Ihrer Online-Spende unterstützen Sie also nicht mit Sicherheit das beschriebene Hilfsprogramm. Die Organisation entscheidet nach Bedarf darüber, welchem der "Ukraine"-Projekte Ihre finanzielle Unterstützung zugutekommen wird. Weitere dieser Projekte finden Sie hier.
20.07.2017