Unterstützung für Kinder mit Behinderung

(abgeschlossenes Projekt)

Im Caritas Kinderzentrum im indischen Pondicherry finden neben 60 Kindern mit besonderen Bedürfnissen auch 18 Waisen oder Halbwaisen ein neues Zuhause.

Menschen mit Behinderung bekommen in Indien kaum Unterstützung vom Staat, sie werden von der Gesellschaft ausgeschlossen und führen meist ein isoliertes Leben. Auch Kinder mit besonderen Bedürfnissen erhalten durch den Mangel an Förderprogrammen und der immer noch währenden Tabuisierung einer körperlichen oder geistigen Behinderung nicht die Unterstützung die sie benötigen und erlangen dadurch keine entsprechende Förderung.

In dem Zentrum der Immaculate Heart Sisters, im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu, wird besonderes Augenmerk auf Mädchen mit geistiger oder körperlicher Behinderung unter 18 Jahren gelegt. Die Waisen, Halbwaisen und Kinder mit besonderen Bedürfnissen erhalten im Kinderzentrum spezifische Unterstützung und werden nach ihren unterschiedlichen Bedürfnissen gefördert. Sie nehmen an Yoga und Tanzunterricht teil und finden im Caritas-Kinderzentrum ein liebevolles Zuhause mit Betreuern und Betreuerinnen die stets um ihre individuelle Entwicklung bemüht sind. Um den Kindern die tägliche Versorgung wie Kleidung, Medikamente, Schuldgeld oder den Unterricht im Zentrum zu finanzieren, ist die Heimleiterin Rose Mary auf die Hilfe durch Spendengelder angewiesen.
01.10.2014