Hilfe für die Flutopfer in Serbien

(abgeschlossenes Projekt)

Im Mai 2014 wurde Serbien von ein verheerenden Hochwasser heimgesucht.

Im Mai 2014 erlebte Serbien das schlimmste Hochwasser seiner Geschichte. Gesundheits- und Bildungseinrichtungen, öffentliche Infrastruktur, Wohnhäuser und landwirtschaftliche Nutzflächen wurden zerstört.

In der ersten Notphase erhielten die Betroffenen von der Caritas Lebensmittel- und Hygienepakete sowie Futter für die überlebenden Nutztiere.

Es wird aber noch lange dauern, die Lebensgrundlagen der ländlichen Bevölkerung wiederherzustellen. Auch dabei wird die Caritas helfen: Geplant sind Projekte im Bereich Wiederaufbau, Aufstockung des Viehbestandes, Ackerbau sowie alternative einkommensschaffende Maßnahmen und Katastrophenvorsorge.

 
01.10.2014