Starthilfe Gartenbauprojekt

(abgeschlossenes Projekt)

Durch Dürren, Bürgerkriege, Gewalt und Kämpfe um Land und Wasser in Uganda sind viele Menschen gezwungen worden, ihr Leben als Nomaden aufzugeben und nun als Bauern ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Die ungewohnte Lebensweise, mangelnde Erfahrung in Ackerbau und Ernteausfälle lassen das Überleben in der Region Kotido zu einem tagtäglichen Kampf werden. Viele Familien leben in völliger Armut.

Pater Leonhard Wiedemayr, seit über 40 Jahren als Missionar in Uganda tätig, rief dieses Projekt ins Leben und richtet sich dabei vor allem an die Mütter. Die Frauen erlernen in Schulungen im Gemeinschaftsgarten die Grundlagen des Gartenbaus, Gemüseanbau, Regenwasserspeicherung und Saatgutvermehrung.

Als praktische Starthilfe gibt es Arbeitsgeräte oder Saatgut. So sollen die Frauen besser mithelfen können, den Lebensunterhalt der Familien zu sichern. Die Kinder der Familien, die das Projekt unterstützt, können weiterhin zur Schule gehen und ihre Ausbildung beenden.
01.10.2014