Erstbetreuung der Flüchtlinge in Mali

Mali ist das wichtigste Migrationsland in Westafrika. Das Land wurde in den letzten Jahren zum Auffangbecken für Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa.

Die Caritas Tirol unterstützt die Tätigkeit des Vereins ARACEM (Association des Refoulés d'Afrique Centrale au Mali) in Bamako, der Hauptstadt Malis. ARACEM wurde 2006 gegründet und ist eine Selbsthilfeorganisation zentralafrikanischer Migrantinnen und Migranten in Mali, die sich für Transitflüchtlinge aus Zentral- und Westafrika aber auch vertriebene Personen aus Mali einsetzt.

Sie helfen in erster Linie mit Unterkunft, Nahrung, Rechtsberatung, medizinische wie psychosoziale Betreuung, aber auch mit AIDS-Prävention für migrantische Sexarbeiterinnen zum Beispiel. Zudem haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, für eine allgemeine Verbesserung der Aufnahmebedingungen in Mali einzutreten und die Weltöffentlichkeit über das Schicksal der Menschen zu informieren.

Mit einer Spende von 15 Euro kann die Erstbetreuung einer Person finanziert werden.
19.07.2016