Pakistan: Schulbildung als Zukunftsperspektive

(abgeschlossenes Projekt)

In Manghopir ermöglicht die Caritas Kindern aus sozial schwachen Familien den Schulbesuch. Nur durch Bildung haben die Kinder eine Chance, der Armutsspirale zu entkommen.

Rund 40 Prozent der Pakistani führen ein Leben unterhalb der Armutsgrenze. Insbesondere in ländlichen Gegenden und in der am stärksten von den Überflutungen betroffenen nordwestlichen Region Pakistans leben viele sozial schwache Familien, die nicht die nötigen finanziellen Mittel besitzen, um ihren Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen.

Dank der deutschen Ärztin Dr. Ruth Pfau und ihrem Hilfswerk MALC, wurde in Manghopir eine Schule errichtet, in welcher die Schüler mit der Unterstützung der Caritas Österreich eine Schulausbildung ermöglicht bekommen. Die Caritas unterstützt die Schule mit Lehrergehältern und Schulmaterialen, als auch durch Schuldgelder und -uniformen für besonders bedürftige Kinder. Um den hohen Durchschnitt an Analphabetismus im Land zu durchbrechen und den Kindern bessere Zukunftsperspektiven zu ermöglichen, ist Schulbildung der beste Weg um den Kindern aus dem Teufelskreis zu verhelfen.
01.10.2014