Bildung gegen FGM

Mit dem 2016 initiierten Bildungsprojekt hat es sich die Desert Flower Foundation zum Ziel gemacht, die Analphabetenrate in Subsahara-Afrika zu senken.

Die Hilfsorganisation von Waris Dirie ist für ihren unermüdlichen Einsatz im Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung bekannt. Im Rahmen des 2016 gegründeten Bildungsprojekts soll nun auch die hohe Analphabetenrate in Subsahara-Afrika bekämpft werden, denn: "Bildung ist die Lösung für die Bekämpfung von Genitalverstümmelung", wie die Wüstenblume Desert Flower Foundation sich sicher ist.

Vier von zehn Menschen südlich der Sahara können nicht lesen und schreiben, einer der Hauptgründe dafür ist das immens niedrige Bildungsbudget vieler afrikanischer Staaten und der dadurch bestehende Mangel an Schulmaterialien. Nicht selten müssen sich infolge 20 Schulkinder ein Buch teilen, das Lernen fällt dadurch natürlich schwer.

Die Lösung des Problems scheint naheliegend: Bücher für Schulkinder in Subsahara-Afrika, so auch das Konzept der Desert Flower Bildungsinitiative. Gemeinsam mit dem eigens entwickelten Lesebuch "My Africa - The Journey" erhalten die Kinder auch einen Schulrucksack, ein Übungsheft, ein Buntstiftset, einen Spitzer, ein Lineal und einen Radiergummi.

Mit einer Spende ab 10 Euro kann die Desert Flower Foundation ein Kind mit einem Lese- und Schreibpaket ausstatten.
16.08.2018