Skip to main content

Die Bbanga Project Primary School

Ein flexibles Schulgebührenmodell soll Kindern aus einkommensschwachen Familien den Besuch der Internatsschule ermöglichen.
Die Ssese-Inseln im ugandischen Teil des Viktoriasees zählen insgesamt 84 Inseln, 64 davon sind bewohnt, aber auf nur elf Inseln gibt es eine Schule. Die einheimischen Kinder haben oft keine Chance auf Schulbildung, sei es aufgrund der begrenzten Plätze oder der finanziellen Hürden. Bbanga Project ist seit Jahren in der Primarbildung in dem Gebiet aktiv, um vor allem armutsbetroffenen Mädchen und Jungen Bildung zu ermöglichen.

In Zusammenarbeit mit dem ugandischen District Education Forum beschloss Bbanga Project 2017 eine Internatsschule für die Kinder der Ssese Inseln zu errichten. Nach dem Erwerb eines passenden Grundstücks auf der Hauptinsel Bugala, begann Ende 2019 der Bau der Schule.
"Diese Schule soll vor allem Kindern von den Inseln ohne Zugang zu Bildungseinrichtungen den Besuch und Abschluss einer Grundschule ermöglichen." - Bbanga Project
Die Kinder können in Form von (Kinder)Patenschaften oder durch den Erwerb eines Schulgebühr-Pakets unterstützt werden. Für den nachhaltigen Erfolg und um den Erhalt der Schule zu sichern, setzt der Verein aber auch auf die Aufnahme von "nicht gesponserten" SchülerInnen. Die hohe Qualität des Unterrichts, gut ausgebildetes Lehrpersonal und ein gemeinschaftliches Miteinander sollen demnach Eltern aus mittelständischen Verhältnissen dazu animieren, ihre Kinder kostengebunden auf die Primary School zu schicken.

"Unsere siebenstufige Grundschule wird in mehreren Phasen in Betrieb genommen. Im ersten Jahr starten wir mit den Schulstufen 1 bis 3, in denen jeweils maximal 20 SchülerInnen die Primarbildung genießen können", erläutert Bbanga Project. Daraufhin werden jedes Jahr weitere Schulstufen folgen. Für die erste Bauphase (Bodenplatte, Betonierung, Wandaufbau, Türen & Fensterelemente, Dach) hat der Verein eine Summe in der Höhe von 12.294 Euro kalkuliert. Für die Deckung der Kosten bittet Bbanga Project um Spenden.

Bücher & Mahlzeiten für Schulkinder

Neben der Errichtung der Schule, werden auch Bücher für die Bbanga Project Primary School Bibliothek benötigt. Für eine gut bestückte und nachhaltige Schulbibliothek möchte der Verein insgesamt 2.000 Euro für 500 Bücher "aus den verschiedensten Ecken und Enden der Literatur und ganz besonders mit ugandischen und ostafrikanischen (Nach-) Erzählungen" sammeln. Für diesen Zweck wurde eine Kampagne gestartet. 

Im Spendenshop der Organisation finden sich zudem Möglichkeiten die Mädchen und Jungen der Bildungseinrichtung zweckgebunden zu unterstützen. Das Schulpaket beinhaltet einen Rucksack, Schulhefte, Stifte und einen Radierer für den täglichen Schulalltag. Mit dem Paket Schulessen können einem Kind täglich zwei Mahlzeiten (morgens & mittags) für die Dauer eines Monats finanziert werden.