Ein Zuhause für Flüchtlingskinder

SOS-Kinderdorf bietet 300 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Österreich ein liebevolles Zuhause.

Mitte 2015 waren rund 800 unbegleitete Kinder und Jugendliche - 20 sogar unter 14 Jahren - in einem nicht adäquaten Massenquartier in Traiskirchen untergebracht. Noch schlechter als die Unterbringung ist häufig aber deren Betreuung. Für SOS-Kinderdorf eine untragbare Situation - der Verein steckte sich das Ziel, mindestens 100 Betreuungsplätze für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zuschaffen.

"Seit Beginn der aktuellen Flüchtlingskrise ist es SOS-Kinderdorf gelungen, über 200 neue Betreuungsplätze in ganz Österreich zu schaffen", betont der Verein nur ein Jahr später in einer Aussendung.

An zwölf Standorten des Vereins in allen neun Bundesländern sind aktuell rund 300 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge untergebracht.

In der Karte ist der Sitz von SOS-Kinderdorf Österreich verzeichnet.
13.11.2017