Betreute Übergangs-Wohnungen

Dieses Projekt hilft und betreut ehemalige BewohnerInnen verschiedenster Caritas-Einrichtungen.

Die meisten Einrichtungen der Caritas bieten Wohnraum nur auf begrenzte Zeit an. Die KlientInnen wollen und sollen ja wieder ein selbstbestimmtes Leben führen. In der ersten Zeit danach, im Übergang zu einem komplett selbstständigen Wohnen, hilft dieses Projekt der Caritas Steiermark den Menschen.

Maximal zwei Jahre kann diese Nachbetreuung in Anspruch genommen werden. In dieser Zeit wird den KlientInnen eine leistbare und qualitative gute Wohnung zur Verfügung gestellt. Weitere Aufgaben des Projekts "Betreute Übergangswohnungen" sind:

  • Wohnungsverwaltung
  • Instandhaltung und Sanierung
  • Beratung in allgemeinen sozialarbeiterischen Fragen
  • Sicherstellung des Betreuungsnetzwerkes
  • Kooperation mit relevanten Institutionen der Wohnungslosenhilfe

Im Rahmen des Projekts wird mit den Teilnehmern bereits der Auszug aus den betreuten Wohnungen geplant und alle notwendigen Schritte dafür gesetzt.
09.06.2017