Ausbildung zur Schneiderin

20 junge Frauen aus abgelegenen Dörfern Indiens erhalten eine Ausbildung zur Schneiderin.

Seit knapp 30 Jahren sind die Schwestern vom Heiligen Kreuz im indischen Bundesstaat Meghalaya aktiv. Vor 20 Jahren gründete der Frauenorden auch ein Gesundheitszentrum in der Region, das Holy Cross Health Centre in Mairang, das den EinwohnerInnen 24 Stunden am Tag medizinische Versorgung bietet.

In einer Ausbildungs- und Sozialstation ermöglichen die Schwestern vom Heiligen Kreuz zudem Weiterbildungskurse für Frauen aus armen Verhältnissen. Es gibt etwa Computertrainings, Kurse zur Einkommenssteigerung und Berufsbildungskurse.

Durch die Unterstützung von Jugend Eine Welt sollen 20 junge Frauen aus umliegenden Dörfern eine Ausbildung zur Schneiderin finanziert bekommen. Da die Frauen aus abgelegenen Ortschaften kommen, können sie während der Weiterbildung bei den Schwestern unterkommen.

Durch die Ausbildung erhalten die Mädchen schließlich die Möglichkeit, ein eigenes Gehalt zu erwirtschaften und somit zum Familieneinkommen beizutragen.
07.03.2017