Begleitung nach dem Tod geliebter Menschen

Mit dem Konzept "Roter Anker" bietet die Caritas Socialis Kindern und Jugendlichen psychotherapeutische Beratung und Begleitung nach dem Verlust eines geliebten Menschen.

In der Einrichtung des CS Hospiz Rennweg stellt die Caritas Socialis neben der Betreuung schwerstkranker Menschen auch professionelle Hilfe für Hinterbliebene bereit. Durch die psychotherapeutische Beratung und Begleitung trauernder Kinder und Jugendlicher können Verluste besser verarbeitet und Gefühle, Ängste und Sorgen leichter ausgedrückt werden. Aus diesem Grund ermöglicht der Verein eine Teilnahme an kostenlosen Trauergruppen in den Altergsruppen unter 6, 6-12 und 13-18 Jahren. Zeitgleich finden auch Trauergruppen für erwachsene Angehörige statt. Die Treffen regen zum Austausch mit anderen Betroffenen an und geben Raum für die individuelle Trauer.

Ein Projektunterrichtsprogramm für verschiedene Schulstufen und die Bereitsstellung einer Broschüre für Eltern beziehungsweise LehrerInnen bieten zudem Unterstützung, um Kindern und Jugendlichen die Themen "Sterben, Tod und Trauer" näher zu bringen.

Das Projekt wird über Spendengelder finanziert.

Spendenhinweis

Mit dem Verwendungszweck "CS Hospiz Rennweg" trägt die Caritas Socialis alle Spenden zusammen, welche die diversen Angebote an dem Standort unterstützen sollen. Je nach Bedarf werden die Spendengelder eingesetzt.
17.06.2019