Gut betreut in Bolivien

Im TAU-Zentrum in Ascención de Guarayos erhalten Buben und Mädchen mit körperlicher oder geistiger Behinderung bedürfnisgerechte Betreuung.

BSIN_Bolivien_Betreuung.jpgBSIN_Bolivien_Betreuung.jpgBSIN_Bolivien_Betreuung.jpgBSIN_Bolivien_Betreuung.jpg[142227292558438.jpg]
© Bruder und Schwester in Not - Diözese Innsbruck
Kinder mit besonderen Bedürfnissen werden im südamerikanischen Binnenstaat Bolivien aus dem öffentlichen Schulsystem ausgeschlossen. Der Staat entzieht sich der Verantwortung, die Buben und Mädchen in ihrer individuellen Entwicklung zu fördern und ihnen eine gerechte Betreuung zu gewähren.

Im Tiefland des Andenstaates, in der Stadt Ascención de Guarayos, sorgt sich das Betreuungs- und Lehrpersonal des TAU-Zentrums umfassend um die insgesamt 15 Buben und Mädchen. Mit der Unterstützung von Bruder und Schwester in Not - Diözese Innsbruck erhalten jüngere und ältere Kinder im Tageszentrum eine konforme Betreuung und einen an ihre Bedürfnisse ausgerichteten Schulunterricht.
28.03.2018