Baden zeigt Herz

Der Integrationsbeauftragte der Stadt Baden, Gemeinderat Peter Ramberger, ist Initiator der Plattform, über die private Wohnungen und Buddies vermittelt werden sollen.

Wohnraum spenden

Zweck der Plattform ist einerseits die Information der Bevölkerung über Möglichkeiten zur privaten Unterbringung von Flüchtlingen und andererseits die Vermittlung zwischen Menschen mit Fluchthintergrund und Einheimischen als potentielle "Buddies". Anlass für die Gründung waren unter anderem die prekären Zustände in der Erstaufnahmestelle Traiskirchen.

Die Website von Baden zeigt Herz informiert über den genauen Ablauf und die Bürokratie, die mit der Vermietung einer privaten Unterkunft an AsylwerberInnen oder Flüchtlinge einhergehen. Rechenbeispiele und Erläuterungen über die Differenz von Prekariatsvereinbarung und Mietvertrag geben Aufschluss über etwaige Vermietungsmöglichkeiten.

Wenn Sie im Raum Baden Wohnraum zur Verfügung stellen möchten, können Sie sich an den Diakonie Flüchtlingsdienst wenden:
Telefon: 0664/883 02 307

Buddy werden

Das Buddy-Projekt vermittelt zwischen Einheimischen und Flüchtlingen, die als "Buddies" voneinander lernen und füreinander da sind. Im Zuge der Unterstützung profitieren beide Seiten von einem interkulturellen Austausch und bestenfalls von einer Freundschaft.

Wer einem geflüchteten Menschen bei der Integration und dem Einleben in sein/ihr neues Umfeld unter die Arme greifen möchte, kann sich unverbindlich über ein Kontaktformular zum Buddy-Projekt anmelden.
08.09.2016

weitere Suchergebnisse: