Skip to main content

Berufsausbildung gegen Jugendarbeitslosigkeit

Junge Frauen und Männer sollen in Ägypten eine Berufsausbildung erhalten.
Zukunftsängste, Armut und Aussichtslosigkeit - Arbeitslosigkeit in jungen Jahren zieht viele Folgen nach sich.  "Aktuell haben nicht weniger als ein Drittel aller in Ägypten lebenden jungen Menschen keinen Arbeitsplatz", betont Jugend eine Welt zum Projektland. Die jungen Frauen und Männer stehen vor einer ungewissen Zukunft und kämpfen aufgrund der wirtschaftlich schlechten Lage am Arbeitsmarkt mit Perspektivlosigkeit. 

Genau bei diesem Problem setzt das Projekt von Jugend eine Welt in Zusammenarbeit mit lokalen Partnerorganisationen in Ägypten an. Der Verein ermöglicht Betroffenen in den Städten Kairo und Alexandria eine fundierte Berufsausbildung, um ihre Situation nachhaltig zu verändern. Die Partnerorganisation von Jugend eine Welt - die Salesianer Don Boscos - unterrichten die interessierten Frauen und Männer in nachgefragten Berufszweigen wie Industrieelektronik, Mechanik, Schneiderei und Altenpflege, um ihre Chance auf den Berufseinstieg zu erhöhen. Zudem unterstützen sie die TeilnehmerInnen bei der Jobsuche und stehen ihnen auch bei anderen Problemen zur Seite.

Um noch mehr Frauen und Männern die Berufsausbildung ermöglichen und auch laufend benötigte Maschinen, Geräte und Zubehör finanzieren zu können, bittet Jugend eine Welt unter dem Kennwort "Hoffnung für junge Menschen" um Spenden.