Sensibilisierungsarbeit in Mali

Aktion Regen hat einen Stützpunkt in Mali errichtet, um Rain Woker auszubilden.

Seit November 2016 erhalten Personen in Mali bei mehrtägigen Workshops die Ausbildung zum Rain Worker. Mithilfe der lokalen Partnerorganisationen werden die Informationen aus dem Aktion Regen Programm „Wissen als Chance“ vermittelt. Durch die Errichtung eines Büros vor Ort können die Einsätze der Worker organisiert, neue Schulungen veranstaltet und die Zusammenarbeit mit NGOs koordiniert werden. Aufgrund der stark verbreiteten Genitalverstümmelung im Land (89 Prozent), liegt ein Hauptaugenmerk bei der Aufklärungs- und Sensibilisierungsarbeit über die traditionelle Technik.

Neben der Intensivierung der Aufklärungsarbeit und der weiteren Ausbildung von Rain Worker, fand 2018 auch ein Cloud-Projekt statt. Ziel der Initiative war es bei dem Workshop, Aktion Regen Nachbarländer
mit gleicher Amtssprache und ähnlichen kulturellen Lebensgewohnheiten zusammenzuführen. Die Zusammenarbeit und grenzübergreifende Aufklärungsarbeit brachte einerseits 21 neue Rain Worker für die Gebiete Mali, Burkina Faso und Guinea, andererseits förderte die Zusammenführung der TeilnehmerInnen den friedlichen Austausch und die Nachfrage nach weiteren Treffen der Beteiligten. Vor allem in Gebieten und Grenzbereichen, in denen ein friedliches Zusammenleben nicht immer gewährleistet ist, bewährt sich das Konzept der Cloud-Projekte.

Ein weiterer Schritt der Aufklärungsarbeit wird durch die Zusammenarbeit mit lokalen Radiosendern erreicht. Mithilfe der Ausstrahlung von Interviews mit Rain Worker über das Thema Genitalverstümmelung, soll eine breite Öffentlichkeit sensibilisiert werden.
12.08.2019