Skip to main content

Sauberes Wasser für Flüchtlinge in Uganda

Der Samariterbund verteilt von einer österreichischen Firma produzierte WADIs in den Flüchtlingslagern.
SODIS - die Abkürzung für Solar Water Disinfection – ist ein Verfahren zur Wasserentkeimung. Es nutzt die desinfizierende Wirkung von UV-A-Licht. Eine mit Wasser gefüllte PET-Flasche wird einfach in die Sonne gelegt, bei genügend langer Bestrahlung werden Krankheitserreger abgetötet.

Wie lange "genügend lang" ist? Das misst das Gerät WADI (steht für water disinfection) der österreichischen Firma Helioz. WADI ist ein solarbetriebenes UV-Messgerät, es wird einfach auf die PET-Flasche geschraubt. Erscheint ein lachender Smiley auf dem WADI-Display, kann das Wasser in der Flasche getrunken werden. Das kleine Gerät ist einfach zu handhaben, benötigt keine Batterien, keine Wartung und kann einige Jahre verwendet werden.

Der Arbeiter-Samariter-Bund verteilt WADIs in den Flüchtlingslagern in Nord- und Südwest-Uganda. Hier leben viele Flüchtlinge aus dem Osten des Kongos, die vor den mittlerweile seit Jahrzehnten herrschenden Unruhen geflohen sind. Sauberes Trinkwasser ist in den Lagern nicht vorhanden.