Anstoß für eine bessere Zukunft

(abgeschlossenes Projekt)

Fußball kann Werte vermitteln. Fußball kann eine Chance sein.

Die Kinder in Korogocho, dem drittgrößten Slum in Kenias Hauptstadt, leben unter unvorstellbaren Bedingungen. Ihr Umfeld ist von Armut, Hunger, Gewalt, Drogenmissbrauch, Dreck, Arbeitslosigkeit und fehlender Zukunftschancen geprägt.

Die Fußballakademie Acakoro wurde ins Leben gerufen, um den Kindern eine andere Perspektive aufzuzeigen. Soziale Werte wie Fairness, Toleranz, Respekt, Selbstvertrauen, Ehrgeiz und Teamgeist sollen spielerisch vermittelt werden. Für außergewöhnlich begabte Fußballtalente ist es vielleicht sogar der erste Schritt zu einer Profikarriere.

2013 startete das Projekt, 80 Kinder im Alter zwischen 9 und 12 Jahren wurden durch ein faires Testverfahren aus den Bewerbern ermittelt. Mit vier Mannschaften wurde das Training begonnen. Als einer der Trainer konnte die LASK-Legende Helmut ­Köglberger gewonnen werden.

Im Rahmen des Projekts bekommen die Strassenkinder nun auch endlich ausreichend zu essen. Die Mitarbeiter des Projekts stehen den Kindern natürlich bei allerhand kleinen und großen Sorgen des Alltags zur Seite.

Die Fußballakademie Acakoro ist Teil der Projektgruppe "Hope for Future". Diese Plattform, maßgeblich unterstützt von der Caritas Österreich, der Caritas Kärnten und dem Land Oberösterreich, versucht mit insgesamt vier Projekten die Situation in den Elendsvierteln in Nairobi zu verbessern.
01.10.2014