Aids Hilfe Wien

Aids Hilfe Wien ©Walter Grösel Aids Hilfe Wien ©Walter Grösel Aids Hilfe Wien ©Walter Grösel Aids Hilfe Wien ©Walter Grösel [1491398391428478.jpg]
© Walter Grösel

Akzeptanz und ein offener Umgang mit der gefürchteten Immunschwäche-Krankheit sind die Schwerpunkte, die die Aids Hilfe Wien antreiben.

Die Aids Hilfe Wien wurde 1985, kurz nachdem HIV als Auslöser des Immunschwächesyndroms AIDS identifiziert wurde, gegründet. Die Enttabuisierung der Krankheit stand von Beginn an im Vordergrund. Heute klärt die Aids Hilfe Wien mit bis zu 800 Präventionsveranstaltungen pro Jahr über das Thema auf. Dabei liegt der Fokus vor allem auf Jugendlichen. Auch für die Queer-Community gibt es eigene Angebote.

Ein Raum für Sicherheit und Austausch

Neben der Möglichkeit, sich zu informieren, bietet die Aids Hilfe Wien auch kostenlose und anonyme HIV-Tests. Nach einer persönlichen Beratung können gegen einen Unkostenbeitrag auch weitere Tests gemacht werden.

Für Menschen, die an AIDS erkrankt sind, gibt es psychologische und medizinische Beratung und Betreuung. Das Tageszentrum bietet Raum, um sich mit anderen betroffenen Menschen auszutauschen, zu einem erschwinglichen Preis erhalten BesucherInnen zudem ein gesundes Menü. In Notsituationen werden finanzielle Direkthilfen an Hilfesuchende vergeben.

Prominente UnterstützerInnen

Der Verein wird vom Fonds Soziales Wien (FSW) und dem Bundesministerium für Gesundheit unterstützt. Auch der Verein Life Plus, Trägerverein des Life Ball, unterstützt die Aids Hilfe Wien finanziell.

Weitere Spenden kommen von zahlreichen Firmen und Privatpersonen. Die Aids Hilfe Wien trägt schon seit 2001 das österreichische Spendengütesiegel. Die Spenden sind steuerlich absetzbar.
02.02.2018