Flüchtlingshilfe der Adventgemeinden in Österreich

ADRA ist in mehreren österreichischen Städten und Ortschaften in der Flüchtlingshilfe aktiv. Das Hilfsangebot umfasst beispielsweise Deutschunterricht und Kleidungsausgaben.

Kärnten

Die Freiwilligen in Klagenfurt organisieren für Flüchtlingsfamilien und Einzelpersonen Deutschkurse, Gitarrenstunden, Sing- und Spieleabende, Tagesausflüge und gemeinsames Kochen. Die betreuten Personen kommen aus Nigeria, Eritrea und Afghanistan.

Den Kleiderflohmarkt der Adventgemeinde Villach gibt es schon seit einigen Jahren. Die Ortsgruppe betreut nun auch Flüchtlinge beim Deutschlernen und sammelt für sie Lebensmittel- und Sachspenden. Zwei Geflüchtete aus dem Iran leben seit einiger Zeit in einer Wohnung im Kirchengebäude.

Niederösterreich

Die Adventgemeinde in Mistelbach veranstaltet regelmäßig einen Kleidertauschmarkt, zu dem auch AsylwerberInnen herzlich willkommen sind. Näheres erfahren Sie in der Projektbeschreibung Kinderkleidertausch in Mistelbach.

Das Integrationshaus in Mödling betreut Familien, die bereits einen positiven Asylbescheid haben. Diese Familien haben in der Regel Kinder, die in Mödling zur Schule gehen. Weil ihre Deutschkenntnisse noch nicht gut genug sind, haben viele Schwierigkeiten, dem Unterricht zu folgen. Die Adventgemeinde Mödling hat ein Integrationsprojekt gestartet und unterstützt diese Kinder. ADRA übernimmt die Kosten von 5.000 Euro. Jeden Mittwoch bieten ADRA-HelferInnen 25 Kindern ihre Hilfe an. Nach dem Lernen gibt es noch die Möglichkeit, sich bei Spiel und Spaß sportlich zu betätigen.

Oberösterreich

Die Flüchtlingshilfe der Adventgemeinde in Linz wird hauptsächlich von Frau Christa Plum abgewickelt. Sie kooperiert mit dem Samariterbund wie auch der Volkshilfe und wird von der Iranerin Sara unterstützt, die geflüchteten Kindern Nachhilfe gibt. Die Linzer Ortsgruppe ist auf der Suche nach weiteren Freiwilligen, die ihre Zeit zur Verfügung stellen wollen.

Steiermark

Im steirischen Voitsberg werden Geflüchtete in den Räumlichkeiten der Adventgemeinde betreut. So werden Deutschkurse, gemeinsame Kochabende und Freizeitaktivitäten organisiert. Im Gemeindezentrum wird außerdem Kleidung zur kostenlose Vergabe gesammelt. Vorrangiges Ziel ist es, den Neuankömmlingen ein freundliches soziales Umfeld zu bieten.

Wien

Im Sozialzentrum Säulengasse werden nicht nur Bedürftige aus Wien betreut, sondern auch Deutschstunden für AsylwerberInnen abgehalten. Mehr über das Sozialzentrum erfahren Sie in der Projektbeschreibung Hilfe für Bedürftige in Wien.

Tirol

In Innsbruck findet einmal im Monat ein gemeinsames Mittagessen statt, zu dem 30 obdachlose Menschen eingeladen sind. Im Anschluss können sich die Gäste in der Kleiderkammer mit Second-Hand-Kleidung ausstatten.
13.09.2018