Skip to main content

Ausbildungsprojekt für Roma-Familien

Viele Roma in der albanischen Stadt Fushë-Kruja sind Analphabeten.
Kurzzeitige Berühmheit erlangte die mittelalbanischen Stadt Fushë-Kruja im Jahr 2007, als der damalige US-Präsident George W. Bush im 20.000-Einwohner-Ort ein Bad in der Menge nahm, von hunderten Menschen mit "Bushi, Bushi"-Sprechchören gefeiert wurde. Dabei soll ihm seine Armbanduhr gestohlen worden sein, was das Weiße Haus freilich später dementierte.

ADRA Österreich kümmert sich in Fushë-Kruja nicht um Armbanduhren, sondern um die Roma-Gesellschaft. Auch wegen mangelnder Bildung ist die Arbeitslosigkeit unter den Roma sehr hoch.

Das 2011 gestartete REFLECT ist ein Alphabetisierungsprogramm. Den Menschen wird Lesen, Schreiben und Rechnen beigebracht. Zudem werden Themen wie Zeit- und Zukunftsplanung, Familienbudget und schädliche Folgen von Drogen- und Alkoholmissbrauch behandelt.