Skip to main content

Reparatur einer Kläranlage in Nicaragua

Solidarität mit Lateinamerika Oberösterreich unterstützt die Reparatur der Pflanzenkläranlage für die 5.000 EinwohnerInnen des Bezirks Villa Bosco Monje, in der südwestlichen Stadt Masaya.
Bis 2005 wurde die Pflanzenkäranlage für die 5.000-EinwohnerInnen-Sieldung in Villa Bosco Monje in Masaya unter anderem mit der Unterstützung der Österreichische Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) betrieben, nun droht das Projekt zu scheitern.

Seit nunmehr zehn Jahren verwaltet die Universität für Ingenieurwissenschaften in Managua die auf ihrem Grundstück befindliche Pflanzenkläranlage. Das dadurch aufbereitete Wasser wird zur Bewässerung der Gemüsepflanzen der Sieldung Las Flores im Bezirk Villa Bosco Monje genutzt. Da die Anlage nun defekt ist, ist die Bevölkerung gefährdet, durch die Bewässerung mit ungeklärtem und bakterienverseuchtem Wasser, gesundheitlichen Schaden zu erleiden.

Der Verein Solidarität mit Lateinamerika Oberösterreich wurde nun um finanzielle Mithilfe gebeten, um die Kläranlage reparieren und sanieren zu können.

Die Reparaturarbeiten an der Pflanzenkläranlage nehmen etwa ein Monat in Anspruch und kosten umgerechnet 5.932 Euro.

NGO's zum Thema

Reparatur einer Kläranlage in Nicaragua
Solidarität mit Lateinamerika Oberösterreich

Reparatur einer Kläranlage in Nicaragua

Solidarität mit Lateinamerika Oberösterreich unterstützt die Reparatur der Pflanzenkläranlage für die 5.000 EinwohnerInnen des Bezirks Villa Bosco Monje, in der südwestlichen Stadt Masaya.