SOS-Kinderdorf in Nepal

Das SOS-Kinderdorf Lumbini ist Hoffnungsträger für eine ganze Region.

Laut buddhistischer Überlieferung ist Lumbini der Geburtsort von Siddhartha Gautama, dem Gründer des Buddhismus. Hier, im Westen Nepals an der Grenze zu Indien, begann SOS Kinderdorf im Jahr 2008 mit dem Bau eines neuen Kinderdorfs. Es ist bereits das neunte SOS Kinderdorf in Nepal, es wurde 2010 eröffnet. 2015 folgte die Eröffnung des zehnten SOS Kinderdorfes in Nepal, zudem leitet die Kinderhilfsorganisation einen Kindergarten, sieben Schulen, drei Berufsbildungszentren, acht Familienhilfe-/Sozialzentren und ein medizinischen Zentrum.

In der Nähe von Lumbini liegt die rasch wachsende Industriestadt Butwal, im Umfeld des neuen SOS Kinderdorfs leben 700.000 Menschen.

In den 15 Familienhäuser des SOS Kinderdorfs im Lumbini wohnen 129 Kinder, 75 Buben und 54 Mädchen; 76 Kinder aus der Umgebung wurden in das Frühförderungs-Programm aufgenommen. Den internen Kindergarten des Kinderdorfes können auch Kinder aus der Umgebung besuchen.
19.07.2017